Buchbesprechung

 

 

 

Begleitband zur Landesausstellung. Luther in Worms 1521.

 

Hier stehe ich. Gewissen und Protest ‒

1521 bis 2021.

 

Hrsg. von Thomas Kaufmann u. Katharina Kunter im Auftr. des Museums der Stadt Worms im Andreasstift. Worms-Verlag 2021, 519 S., Abb.,

2 kg, 26 x 21 cm, 35 € , ISBN: 978-3-947884-26-1

Der umfangreiche Begleitband zur Wormer Landesausstellung enthält als erste Hälfte unter der Überschrift AUSSTELLUNG 16 Textbeiträge, mit Abbildungen, und als zweite Hälfte unter der Überschrift ESSAYS 18 Textbeiträge (nur z.T. mit Abbildungen). Die Anmerkungen zu den 18 Essays befinden sich als Endnoten gesammelt am Endes Bandes. Es sind also sehr viele, verwirrend viele Autoren und Autorinnen und darüber hinaus viele Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in den verschiedensten Funktionen beteiligt.

Der Begriff des Gewissens und der Gewissensfreiheit, der gerade für Luther bedeutsam war (conscientia) wird vielfach behandelt, ‒ im Gegensatz zu dem des Protestes, der zu Luther und seinem Auftreten in Worms nicht passt, der in den Beiträgen so gut wie keine Rolle spielt.

Die Aufsätze behandeln folgende Teilthemen: von Luther über Genf, Amsterdam, Kolonialismus, Judentum, Revolution, Nationalsozialismus, Bürgerrechtsbewegung nach 1945, SED-Diktatur, Medizinethik bis Künstliche Intelligenz.

Von den auf dem Cover Abgebildeten erhielten eigene Beiträge außer Luther nur Sophie Scholl und Moses Mendelsohn, nicht aber u.a. Martin Luther King und Nelson Mandela.

Der Band ist schwer handhabbar, wegen seiner sehr engen Klebebindung und seines großen Gewichts auf Grund des stark laminierten Papiers. ‒ Die Textschriften sind oft recht groß, die Abbildungen dagegen bisweilen klein, mit winziger Bildlegendenschrift.

Eine Kaufempfehlung kann aus genannten Gründen nicht gegeben werden.

 

 

 

Begleitbuch zur Landesausstellung Luther in Worms 1521

 

Gewissen und Protest 1521‒2021

Hrsg. von Volker Gallé. Worms-Verlag 2021, 124 S., Abb.19,5 x 14 cm 9,80 € ISBN: 978-3-947884-34-6

 

Das kleine Begleitbuch zur Wormser Landesstellung dagegen ist zu empfehlen (trotz der auch hier zu engen Klebebindung). Anschaulich und informativ enthält es Texte der Ausstellung in Auszügen, meist auf der linken Seite, und ganzseitige Bilder in Auswahl, gegenüber auf der rechten Seite. Informativ sind die Wiedergaben der mehreren Wormser Gebäude, in denen der Reichstag tagte, zusätzlich eingetragen in einen Stadtplan. Zwei Kartenbilder zeigen die Reiseroute Luthers und die des Kaisers, angegeben werden die Entfernungen zwischen Worms und den wichtigsten Städten, und die Reisekosten eines adligen Reichstagsteilnehmers.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gerhard Schwinge