Gerhard Schwinge

 

 

Dr. theol., Kirchenhistoriker,

wiss. Bibliothekar

 

geb. 1934 in Berlin; 1955–1959 Studium der Ev. Theologie in Ham- burg, Heidelberg und Göttingen; 1959–1970 Vikar und Pfarrer in der Ev.-luth. Kirche in Oldenburg und Militärpfarrer; nach der staatlichen Ausbildung für den höheren wissenschaftlichen Bibliotheksdienst in Göttingen und Köln (Assessorexamen) 1972–1996 Leiter der Lan- deskirchlichen Bibliothek der Ev. Landeskirche in Baden (Kirchen-bibliotheksdirektor), 1989–1996 Geschäftsführer des Vereins für Kirchengeschichte in der Ev. Landeskirche in Baden, seitdem i. R. – Promotion 1993 an der Universität Mainz über Jung-Stilling; zahl- reiche selbständige u. unselbständige Veröffentlichungen zur theo- logischen Bibliographie und Terminologie, zu Jung-Stilling und zur badischen Kirchen- und Regionalgeschichte des 19. und 20. Jahr- hunderts.

 

verh. seit 1960 mit Elisabeth Schwinge geb. Hoffmann

zwei Söhne, drei Enkelkinder

 

 

 

Links:

Der Prediger tritt hinter seiner Botschaft zurück, seine nach

oben weisende Hand verbirgt

sein Gesicht

Der Vortragende hat seine Zuhörer im Blick

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gerhard Schwinge