Wusstest du schon, dass ...

 

wir Protestanten eine Bischöfinnen-Kirche werden?

 

 

Was ist gemeint mit:

Eingeweihte werden es wissen, zumal bei der zweiten und der dritten Internetadresse.

 

Und was verbindet die drei miteinander?

Dass in diesen Kirchen 2021/2022 Theologinnen bei der Bischofswahl erfolgreich gegen männliche Bewerber für   die Leitungsposition einer Kirche, zur Landesbischöfin, zur Vorsitzenden des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland kandierten, nachdem die drei Amtsinhaber in den Ruhestand gewechselt waren.

Die Ratsvorsitzende wurde im November 2021 gewählt, die badische Landesbischöfin im Dezember, die württem-bergische Landesbischöfin aller Voraussicht nach im März 2022.

Alle drei haben sowohl Erfahrungen in der Gemeindearbeit als auch in kirchenleitender Tätigkeit. Alle drei sind unverheiratet und haben keine Kinder.

Annette Kurschus

 

Dr. Heike Springhart

Dr. Viola Schrenk

Zur badischen Bischofswahl am 17.12.2021 vormittags: Im 1. Wahlgang erreichte kein/e Kandidierende/r die erforderliche Stimmenzahl. Springhart erhielt 35 von 68 gültigen Stimmen, ihr Gegenkandidat 33 Stimmen. Im          3. Wahlgang erreichte Frau Springhart mit 55 von 69 Stimmen die erforderliche Zweidrittelmehrheit und wurde   damit zur Landesbischöfin der badischen Landeskirche gewählt. In Württemberg wurde nicht die Kandidatin gewählt, sondern im fünften Wahlgang mit knapper Zweidrittelmehrheit der Ulmer Dekan Ernst-Wilhelm Gohl.

Druckversion | Sitemap
© Gerhard Schwinge